Führerschein

Für die Anmietung eines Wohnmobils ist ein deutscher Führerschein ausreichend. Allerdings ist es ratsam einen internationalen Führerschein während der Reise mitzuführen. In den Bundesstaaten gelten verschiedene Altersgrenzen zum Fahren der Wohnmobile. Bitte entnehmen Sie die Einzelheiten dazu Ihrem Mietvertrag.

Steuern

In der Regel wir in den USA je nach Bundesstaat eine Mehrwertsteuer von 4,8% und 16,1% für Dienstleistungen fällig. Wenn nicht anders ausgewiesen, ist die Steuer nicht im Preis enthalten. Dies gilt auch auf Webseiten, auf denen die Mietpreise nur in US$ angegeben sind.

Fahrzeugübergabe

Das Fahrzeug darf nicht am Anreisetag übernommen werden. Zwischen der Übernahme des Campers und einem Transatlantikflug muss also zuerst eine Übernachtung im Hotel liegen. In den meisten Fällen ist ein Transfer durch die Mietfirma am nächsten Morgen möglich. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig. Wenn Sie am nächsten Tag vor 14 Uhr zurückfliegen muss, das Fahrzeug auch einen Tag vor der Abreise abgegeben werden.

Bei der Übergabe achten Sie auf die Unversehrtheit des Fahrzeugs und klären Sieunbedingt alle offenen Fragen direkt vor Ort.

Benzin

Die Preise für Benzin liegen etwa zwei Drittel unter dem deutschen Preisniveau. Alle Camper (außer die Van-Variante) verbrauchen etwa 25 bis 35 Liter pro 100km. Hinzu kommt der Betrieb des Generators, der ebenfalls über Benzin erfolgt.

Campground-Gebühren

Die staatlichen Campingplätze in Amerika sind meist großzügig angelegt und verfügen über Picknicktische mit Sitzgelegenheiten sowie sanitären Einrichtungen. Pro Nacht sollte man etwa 8-15$ Gebühr pro Wohnmobil einplanen.

Die privat betriebenen Campgrounds bieten etwas mehr. Manchmal verfügen Sie über einen Swimmingpool und einen Gemeinschaftsraum. Zudem gibt es auch Plätze, auf denen jedes Wohnmobil einen eigenen Strom-, Gas- und Wasseranschluss hat (sogenannte Hook-Up-Plätze). Der Preis liegt bei 15$ bis etwas 45$ pro Nacht. Der Preis kann aber auch in der Nähe von großen Städten oder anderen großen Atraktionen (Sea World oder Disney World) in der Hauptsaison bei etwa 70$ liegen.

Strom

Das Stromnetz in den USA unterschiedet sich grundsätzlich vom deutschen. Vor Reisenantritt kann also ein Adapter erworben werden, um auch Geräte aus Deutschland im Urlaub betreiben zu können. Grundsätzlich gilt, dass alle Geräte, die an die Steckdose kommen auf 120 Volt betrieben werden können.

Feuer und Eis Touristik GmbH
Feuer und Eis Touristik GmbH, Südliche Hauptstrasse 33, 83700 Rottach-Egern
Copyright 2018 © Feuer und Eis Touristik GmbH | Impressum | AGB´s | Datenschutz