Feuer und Eis Touristik

Utah Entdecken

Dauer: 12 Tage // Gesamtstrecke: ca. 1600 km // ab: Las Vegas bis: Las Vegas
Kurzbeschreibung

Während dieser Tour befinden Sie sich umgeben von der natürlichen Schönheit der Nationalparks der westlichen Vereinigten Staaten. Erkunden Sie eine Gegend voller Canyon und erleben eine aufregende Zeit in Las Vegas.

Übersicht Reiseverlauf:

Tag 1: Ankunft Las Vegas Tag 7: Moab – Torrey (325 km)
Tag 2: Las Vegas – Kanab (328 km) Tag 8: Torrey – Bryce Canyon NP (214 km)
Tag 3: Kanab – Page (288 km) Tag 9: Bryce Canyon National Park
Tag 4: Page – Kayenta (198 km) Tag 10: Bryce – Las Vegas (413 km)
Tag 5: Kayenta – Moab (390 km) Tag 11: Las Vegas
Tag 6: Moab - Arches National Park Tag 12: Las Vegas – Las Vegas International Airport
Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Las Vegas, NV

Sie kommen am Flughafen Las Vegas International Airport (LAS) an und begeben sich in Ihr Hotel. Willkommen in der sogenannten „City of Lights“ (Stadt der Lichter). Las Vegas bietet für jeden Geschmack das Richtige. Von den berüchtigten Liveshows bis hin zu spannenden Nächten im Casino. Las Vegas begeistert durch Attraktionen Tag und Nacht. Schlendern Sie auf dem Las Vegas- Boulevard, auch bekannt als „The Strip“. Jedes Hotel und Casino bietet ein anderes Motto.

Unterbringung:
(BUD) America’s Best Value Inn & Suites oder ähnlich (1 Nacht)
(STD) Circus Circus Hotel & Casino oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Tropicana, a Doubletree Hotel oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 2: Las Vegas – Zion National Park – Kanab, UT (ca. 328 km)

Lassen Sie den Glanz von Las Vegas hinter sich, reisen weiter in den Bundesstaat Utah und besuchen den Zion  Nationalpark. Innerhalb des Zion Nationalparks werden Sie begrüßt von gigantischen Monolithen aus Stein und können das sanfte Rauschen des Flusses Virgin River hören. Die sogenannten The Narrows sind Zion’s berühmte Slot Canyons. Slot Canyons sind enge, durch fließendes Wasser geschaffene Schluchten mit bunten Streifen, die durch das Wasser, Wind und Erosion geschaffen wurden und sind ein Traum Ausführlicher Reiseverlauf: für jeden  Wanderfreund. Im Park und entlang des Flusses finden Sie eine Vielzahl an Wanderwegen und befestigten Pfaden mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Zusätzlich gibt es ein kostenloses Shuttle System, welches Sie durch den gesamten Park führt. Wenn Sie diesen Service nutzen, können Sie zudem weitere beliebte Attraktionen wie Emerald Pools, Weeping Rock und Angles Landing besichtigen. Machen Sie Halt am Besucherzentrum für weitere Informationen über geführte Touren und die Geschichte des Parks. Für eine Übernachtung reisen Sie weiter nach  Kanab.

Unterbringung:
(BUD, STD & SUP) Days Inn & Suites oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 3: Kanab – Grand Canyon North Rim – Lake Powell – Page, AZ (ca. 288 km)

Lassen Sie Kanab sehr früh hinter sich an diesem Morgen und fahren in Richtung des Grand Canyon. The North Rim hat drei ausgebaute Aussichtsplattformen mit einer sagenhaften weiten Aussicht über den riesigen Canyon, anstatt einen Ausblick in die Tiefen der Schluchten. Anblicke des Colorado River sind selten und scheinen weit weg zu sein. Die Aussichtspunkte Point Imperial und Cape Royal sind über eine sich windende, malerische Straße zu erreichen. Der Trip an beide Aussichtspunkte, mit kurzen Wanderwegen und zahlreichen weiteren Haltepunkten, kann einen halben Tag in Anspruch nehmen. Point Imperial ist der höchste Punkt am North Rim mit fast 2700 Metern. Von hier aus sehen Sie die sogenannte Painted Dester und das östliche Ende des Grand Canyon. Am Nachmittag fahren Sie weiter an den wunderschönen See Lake Powell. Seit tausenden von Jahren fließt der Colorado River schon durch den Glen Canyon und formte eine gewaltige Schlucht in dem Sandstein. Im Jahr 1963 wurde der Glen Canyon Staudamm erbaut, der den Colorado River einnahm und die natürliche Schönheit des Canyon in den heute sehr beliebten Lake Powell transformierte. Tiefes blaues Wasser und rote Klippen um den See herum zeichnen diesen Ort heute aus. Reisen Sie weiter nach Page für eine Übernachtung.

Unterbringung:
(BUD) Travelodge Page oder ähnlich (1 Nacht)
(STD) Marriott Courtyard Page oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Lake Powell Resort oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 4: Page – Monument Valley – Kayenta, AZ (ca. 198 km)

Heute morgen besuchen Sie das John Wesley Powell Museum und lernen mehr über den See, vor und nach der Dammkonstruktion. Sie können aber auch die prachtvolle Rainbow Bridge besichtigen, die größte natürliche Brücke der Welt. Dieses Naturwunder formte sich über Jahre der Erosion des Sandsteins durch vorbeifließendes Wasser. Das Wasser floss hierbei von dem Berg Navajo Mountain in den Colorado River. Die Brücke ist mit dem Boot, zu Fuß oder auf einem Pferd zu erreichen. Anschließend verabschieden Sie sich von Lake Powell und fahren in Richtung Monument Valley. Über die Jahre war diese Gegend der beliebteste Drehort für zahlreiche Western Filme in den Vereinigten Staaten. Einzigartige Sandsteinformationen unterstreichen die teilweise karge Landschaft und Steinspitzen ragen in seltsamen Formationen in die Höhe. Diese Formationen tragen Namen wie „Three Sisters“ oder „The Thumb“. Während der morgendlichen und abendlichen Dämmerung erwacht der Park zum Leben, wenn die Sonne diese Gegend in eine helle Leinwand transformiert und die Monolithen mit Licht und Farbe füllt. Nördliche und zentrale Teile des Navajo Reservats sind immer noch von amerikanischen Uhreinwohnern bewohnt. Besuchen Sie das nationale Denkmal der Navajo. Hier werden drei intakte Felswohnungen der Pueblo-Kultur erhalten. Zudem finden Sie hier ein Besucherzentrum, ein Museum und drei kurze Wanderwege zum selbst erkunden. Obwohl das
Monument und die Ruinen auf dem Navajo Indianerreservat liegen, wurden die Felswohnungen von der Pueblo-Kultur, auch „Anasazi“ genannt, errichtet. Die Navajo haben die Rolle der Beschützer dieser Ruinen eingenommen. Reisen Sie weiter nach Kayenta für eine Übernachtung.

Unterbringung:
(BUD+STD) Kayenta Monument Valley Inn oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Gouldings Lodge oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 5: Kayenta – Canyonlands National Park – Moab, UT (ca. 390 km)

Von Kayenta aus fahren Sie zum Canyonlands Nationalpark mit seinen spektakulären Felsformationen und bunten Farben. Von hier aus können Sie schier endlos weit auf den Colorado und den Green River herunterblicken. Oder hunderte von Metern hinauf blicken auf die roten Felsenbögen, Felsnadeln und Klippen. Besuchen Sie die  sogenannte The Needles Gegend des Parks, die als die bunteste Gegend des Parks bekannt ist. Sie können fast 460 Meter hinauf wandern zum Needle Point für eine atemberaubende Aussicht. Weiter geht Ihre Reise nach Moab für zwei Übernachtungen.

Unterbringung:
(BUD) Big Horn Lodge oder ähnlich (2 Nächte)
(STD) Super 8 Moab oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Red Cliffs Lodge oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 6: Moab/Arches National Park, UT

Heute besuchen Sie den Arches Nationalpark. Hier können Sie über 2000 natürliche und freistehende Sandsteinbögen bestaunen. Jeden Tag variiert die Zahl der Bögen, da täglich alte Bögen in sich zusammenfallen und sich neue Bögen formen. Der berühmteste Sandsteinbogen ist Delicate Arch. Der beste Besichtigungspunkt dieses erstaunlichen Bogens ist entweder von der Straße oder von einem Wanderweg aus. Die Wanderung zu Fuß dorthin lohnt sich sehr um das Gebilde hautnah zu begutachten. In dem Besucherzentrum bieten Ihnen Ranger geführte Touren an. Halten Sie die Augen offen nach Dickhornschafen. Diese berühmten Bewohner neigen dazu sich in der Landschaft sehr gut verstecken zu können. Sie können aber auch das Denkmal Aztec Ruins National Monument besichtigen. Die Bauarbeiten an diesem großen Gebäude mit 500 Zimmern begann mit dem Pueblo Stamm rund 100 Jahre nach Christus. Ein kurzer Wanderweg windet sich durch die Räume und bietet Ihnen eine innige Tour.

Moab Rafting Excursion
Erleben Sie eine spannende Welt voller atemberaubender Landschaften während dieser aufregenden Rafting Exkursion. Erfreuen Sie sich an engen Schluchten, wilden Gewässern und der charakteristischen Geologie dieser Gegend.

Tag 7: Moab – Dead Horse Point S.P. – Capitol Reef N.P. – Torrey, UT (ca. 325 km)

Lassen Sie heute Moab hinter sich und erkunden noch mehr natürliche Schönheiten dieser Gegend. Besuchen Sie den Dead Horse Point State Park. Diese Halbinsel aus Stein, umgeben von steilen Klippen, ist wohl der spektakulärste State Park in Utah. Von der Aussichtsplattform aus, die sich auf über 1800 Metern über dem Meeresspiegel befindet, können Sie die Erosion des Canyon in seiner vollen Größe bestaunen. Fahren Sie weiter in den Capitol Reef Nationalpark. Dieser Park ist vor allem bekannt für die vielen lebhaften Sandsteinformationen und Obstgärten. Machen Sie Halt an dem Aussichtspunkt Panorama Point, der Ihnen eine optimale Fotokulisse und sagenhafte Ausblicke bietet. Anschließend finden Sie in dem Besucherzentrum weitere Informationen über den Park. Von hier aus starten zudem zahlreiche Wanderwege. Die Gegend wurde wegen einer Formation von weißen Kuppeln und Klippen aus Navajo Sandstein benannt. Jeder Formation sieht ein wenig wie das Staatskapitol der Vereinigten Staaten aus. Die Formationen finden Sie vom Fremont River bis hin zum Pleasent Creek am Waterpocket Fold. Zu den beliebtesten Aktivitäten im Park zählen wandern, reiten und eine Rundfahrt. Reisen Sie weiter nach Torrey für eine Übernachtung.

Unterbringung:
(BUD, STD & SUP) Best Western Capitol Reef Resort oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 8: Torrey – Anasazi Indian Village – Kodachrome Basin– Bryce Canyon NP (ca. 214 km)

Heute fahren Sie nach Torrey und weiter in den Bryce Canyon Nationalpark. Machen Sie Halt und besuchen den Anasazi Indian Village State Park. Dieses antike Indianerdorf liegt liegt im Herzen von Utah’s Canyon Gebiet und war einer der größten Anasazi Gemeinden westlich des Colorado River. Es wird vermutet, dass das Dorf von dem Jahr 1050 bis ins Jahr 1200 besetzt wurde. Das Dorf ist zum größten Teil noch begraben, aber viele Artefakte wurden bereits freigelegt und sind in einer Ausstellung in dem neu renovierten Museum zu sehen. Auf Ihrer Weiterfahrt besuchen Sie den Kodachrome Basin State Park. Dieser Park besteht aus einem Spektakel an massiven Sandsteinkaminen und ständig wechselnde graue, weiße und rote Farbtöne, je nach Tageszeit. Zahlreiche Felsen und Wölbungen bieten Abgeschiedenheit, Ruhe und eine einzigartig schöne Wüstenlandschaft. Ihr nächster Halt ist der Bryce Canyon Nationalpark. Anders als der Zion Nationalpark beherbergt Bryce ein Amphitheater aus bunten erodierten Felsformationen. Diese Felsnadeln aus Stein nennt man auch Hoodoos. Deren Einzigartigkeit macht Bryce zu einem ganz besonderen Ort. Lichtreflexionen auf den Hoodoos zu unterschiedlichen Tageszeiten verändern die bunte Landschaft des Parks. Zwei Übernachtungen wurden für Sie in dieser Gegend arrangiert.

Unterbringung:
(BUD) Bryce Canyon Pines oder ähnlich (2 Nächte)
(STD) Bryce View Lodge oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Best Western Plus Bryce Canyon oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 9: Bryce Canyon National Park, UT

Erwägen Sie eine Fahrt zum sogenannten Rainbow Point, wo Sie von einer Aussichtsplattform aus an einem klaren Tag mehr als 160 Kilometer weit sehen können. Ebenfalls finden Sie eine große Anzahl an Wanderwegen in dem gesamten Park. Auf einem Pferd durch diese Landschaft zu reiten gehört auch zu einem ganz besonderen Highlight. Alle der ungewöhnlichen Hoodoos tragen Namen, die deren Form widerspiegeln. Achten Sie auf die
Schilder oder die Reiseführer des Parks und versuchen ob Sie die ungewöhnlichen Steinformationen den Namen zuordnen können.

Bryce Canyon Morning Hike
Nutzen Sie die Gelegenheit und begegnen der Natur sowie den natürlichen Wundern dieser Gegend hautnah. Folgen Sie den Anweisungen auf der Wanderroute und erkunden und fotografieren diese abgelegene Gegend mit all ihren wilden Gegebenheiten. Ihr Wandererlebnis kommt zusammen mit einem für Sie gepackten Lunch-Paket, welches Sie vor Ihrer Abreise im Hotel bekommen.

Tag 10: Bryce – Cedar Breaks National Monument – Las Vegas, NV (ca. 413 km)

Lassen Sie Bryce an diesem morgen hinter sich und fahren weiter in Richtung Cedar Breaks National Monument. Die Gegend ähnelt in gewisser Weise der Bryce Canyon Gegend, allerdings in einem viel kleineren Ausmaß. Cedar Breaks liegt 3048 Meter über dem Meeresspiegel und über die Klippen geht es mehr als 600 Meter in die Tiefe. Innerhalb dieser Formation finden Sie Steinspiralen, Säulen, Spitzen und verwinkelte Canyon, in den verschiedensten Farbtönen in rot, gelb und violett. Die Borstenkiefer ist einer der ältesten Bäume der Welt und wächst in dieser Region. Entdecken Sie diese sagenhaften Bäume entlang des Wanderwegs Spectra Point Trail. Der Nationalforst Dixie National Forest umgibt Cedar Breaks und bietet eine üppige alpine Wiesenlandschaft mit zahlreichen Gelbkiefern und amerikanischen Zitterpappeln. Während den Sommermonaten können Sie hier ein spektakuläres Schauspiel von blühenden Wildblumen erleben. Reisen Sie weiter nach Las Vegas für zwei Übernachtungen.

Unterbringung:
(BUD) America’s Best Value Inn & Suites oder ähnlich (2 Nächte)
(STD) Mardi Grad Hotel & Casino oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Tropicana, a Doubletree Hotel oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 11: Las Vegas, NV

Auf keinen Fall sollten Sie sich die allabendlichen Wasserspiele am Bellagio Hotel entgehen lassen. Mit einer fantastischen Kombination aus Musik, Wasser und Licht bezaubert das Bellagio mit einer allabendliche Show der Springbrunnen des Hotels. Machen Sie einen Abstecher in das oberste Stockwerk des Stratosphere Hotels, dem höchsten Gebäude westlich des Mississippi. Genießen sie ein Abendessen in atemberaubender Höhe oder den Blick von der sagenhaften Aussichtsplattform. Jedes Hotel und Casino bietet ein anderes Motto. Für einen Shopping Trip der luxuriösen Art besuchen Sie eines der erstklassigen Hotels, wie das Caesars Palace, The Venetian oder das Paris. Falls Sie auf der Suche nach ein paar Schnäppchen sind, erkunden Sie doch eines der Outlet Kaufhäuser, wo Designerstücke namhafter Modemarken zu Discountpreisen angeboten werden. Las Vegas ist vor allem auch für kulinarische Highlights bekannt. Weltbekannte Chefköche haben in Las Vegas ihre Küche und bieten Köstlichkeiten für jeden Geschmack. Für eine andere Seite von Las Vegas besuchen Sie die Fremont Street. Diese historische Straße bietet Geschäfte, Restaurants und Casinos. Über Ihren Köpfen bieten Ihnen die 12 Millionen Lichter der Überdachung eine spektakuläre Show.

Valley of Fire Tour
Besuchen Sie das Tal des Feuers („Valley of Fire“), auch bekannt als der Kronjuwel aller natürlichen Parksysteme. Das Tal des Feuers ist ein wahres Wunderland an geologischen Steinformationen und atemberaubenden Landschaften, und ebenso spektakulär wir die glitzernden Casinos von Las Vegas. Einst ein Jagdgebiet der Anasazi Indianer, ist dieser Nationalpark voll mit sehr gut erhaltenen indianischen Felsbildern. Die unglaubliche Vielfalt der botanischen Wüstenfauna macht diese Exkursion unvergesslich.

Tag 12: Las Vegas – Las Vegas International Airport,

Reisen Sie in aller Ruhe vom Flughafen McCarran International Airport (LAS) ab.
Termine, Preise und Leistungen
Buchungscode: UTAH-ENTDECKEN
Saison KategorieDoppelzimmer ab3er Belegeung ab4er Belegeung ab
01.04.2017 - 31.10.2017Budget540€435€335€
01.11.2017 - 31.03.2018Budget451€369€290€
01.04.2017 - 31.10.2017Standard670€510€401€
01.11.2017 - 31.03.2018Standard579€431€344€
01.04.2017 - 31.10.2017Superior1018€811€667€
01.11.2017 - 31.03.2018Superior700€592€502€

alle Preise pro Person in EURO

Eingeschlossene Leistungen

  • Angegebene Übernachtungen inkl. Steuern in der gebuchten Hotelkategorie
  • Discovery GuideSM ( Tourenbuch mit Tipps entlang der Route)
  • Anfahrts- bzw. Streckenbeschreibung, Reisetipps, Karten und Broschüren.
  • Agentur vor Ort während Ihrer ganzen Reise
  • Reiseführer „USA der Westen“
1018 290

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • ×Flug (buchen wir zu tagesaktuellen Preisen gerne für Sie dazu)
  • ×Mietwagen ( buchen wir in jeder Kategorie gerne für Sie dazu, fragen Sie uns)
  • ×Maut, Benzin, ggf. Einweggebühren für den Mietwagen, Parkgebühren
  • ×Eintrittsgelder, die nicht vorab gebucht wurden, Eintritt zu Nationalparks
  • ×Persönliche Ausgaben
  • ×Reiseversicherungen
Zusatzleistungen
Buchungscode: UTAH-ENTDECKEN

Flugtickets

Flugticket

Gerne buchen wir zu Ihrer Reise das passende Flugticket. Aufgrund der Individualität jeder Anfrage können wir Ihnen keine allgemeinen Preise zur Verfügung stellen, gerne bieten wir Ihnen aber den tagesaktuell günstigsten Tarif individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt an. Setzen Sie dafür einfach im Anfrageformular einen Haken bei „Flugtickets mit anbieten“ und geben Sie Ihren Abflughafen an.


Mietwagen

Gerne buchen wir noch den Mietwagen zum günstigsten, aktuellen Tagestarif und das gewünschte Leistungspaket dazu!

Unsere Empfehlung: das All-Inklusiv-Paket (All-In/FF) mit folgendem Preisbeispiel für 1 Wochen ab/bis Flughafen:

Kategorie
i
Kategorie Leistung
i
Mietwagenpreis
AC Economy / AC/A / 2 DR ab 226 €
EC Intermediante / AC/A / 2 DR ab 249 €
DO Intermediante SUV/ AC/A / 4 DR  ab 282 €

 

 

All-Inklusiv

  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkaskoschutz (CDW): ohne Selbstbeteiligung
  • REIFEN-, GLAS-, UNTERBODEN-, und DACHSCHÄDEN
  • KFZ-DIEBSTAHLVERSICHERUNG (TP): ohne Selbstbeteiligung
  • HAFTPFLICHTVERSICHERUNG: entsprechend den Bedingungen des Anmietlandes
  • ZUSATZHAFTPFLICHTVERSICHERUNG ÜBER 7,5 MIO EUR: inklusive, da die örtliche Deckungssumme gemäß Sunny Cars Standard zu gering ist
  • ÖRTLICHE STEUERN: auf den Mietpreis sowie auf die aufgeführten Inklusivleistungen
  • FLUGHAFENGEBÜHREN UND STEUERN
  • CFC (Customer Facility Charge) für Chicago, Miami und Las Vegas: inklusive
  • ZUSATZFAHRER: inklusive. Zusatzfahrer können nur bei Übernahme eingetragen werden. Das Führen des Fahrzeugs durch nicht im Mietvertrag eingetragene Personen führt zum Verlust des Versicherungsschutzes.

Sie können gerne die Mietwagenpreise direkt vergleichen und auch online reservieren:

Mietwagenpreise vergleichen

Aktionen und Rabatte

Frühbucher-Spezial: Frühbucher sparen bei Festbuchung eines Mietwagens bis 90 Tage vor Abreise 5% pro Buchung auf den Mietwagenpreis.


Für Frühbuchervorteil bitte zuerst die Rundreise buchen.

Bei Buchung Ihrer
Sommer-Mietwagenrundreise (vom 1.4. - 31.10.) erhalten Sie pro vollzahlendem Reiseteilnehmer bis
28.11. einen Frühbucher-Bonus von EURO 50,-
30.12. einen Frühbucher-Bonus von EURO 30,-
und zusätzlich die
ESTA-Erstattung: Bei Buchung dieser Rundreise bis 31.03. reduzieren wir Ihren Reisepreis um 11 EUR pro Person als Ausgleich für die USA-Einreisegebühr.

Winter-Mietwagenrundreise (vom 1.11. - 31.03.) erhalten Sie pro vollzahlendem Reiseteilnehmer bis
28.06. einen Frühbucher-Bonus von EURO 50,-
31.07. einen Frühbucher-Bonus von EURO 30,-
und zusätzlich die

Informationen

Sonstige Hinweise

  • Preise pro Person in EURO
  • Kinder unter 12 sind im Zimmer mit 2 vollzahlenden Erwachsenen und den vorhandenen Betten frei.
  • Die Preise für den Mietwagen und die Flugtickets werden täglich je nach Verfügbarkeit neu festgesetzt und buchen wir gerne zum günstigsten tagesaktuellen Tarif dazu!
  • Einzelzimmer auf Anfrage
  • Alle angebotenen Preise und Leistungen vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der festen Reservierung.
-->

Noch nicht das Richtige?
Sie möchten lieber etwas Individuelles auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten?MÖCHTEN SIE MIT UNS REISEN

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum