Die Freiheit fühlen – in den USA einen Camper buchen

Einen Camper USA buchen und das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auf eigene Faust erkunden – die Städte und landschaftlichen Höhepunkte, die dabei besucht werden können sind atemberaubend! Grand Canyon, Yellowstone-Nationalpark und Key West meinen nur einige der malerischen Stationen!

Tagesaktuelle Camper-Preise für Ihren Wohnmobil- / Camperurlaub

Nie war es bequemer und einfacher ein Wohnmobil in den USA und Kanada zu mieten. Bei uns erhalten Sie zu Ihrem Wunschtermin übersichtliche Camper-Komplettangebote zu fairen Preisen und können optional Kilometer ect. dazu buchen! Unsere Preisberechnung berücksichtigt alle relevanten Leistungen, anfallende Kosten, aktuelle Rabatte und Specials.


Schauen Sie doch gleich mal nach:

Knallbunte Casinos und das „Tal des Todes“ – unterwegs im US-amerikanischen Westen

Bei einer Wohnmobilreise von Los Angeles nach San Francisco lohnt es sich einige Umwege zu machen. Die breiten, schnurgeraden kalifornischen Highways verlassend, geht es gen Las Vegas. Die Wüste von Nevada weitet sich bei Sonnenaufgang vor den Augen der Reisenden und es scheint beinahe unmöglich, in den nächsten Stunden auf eine funkelnde und von 1,9 Millionen Menschen bewohnte Metropole zu treffen. Doch plötzlich ragen aus dem Nichts Hochhäuser und gewaltige Hotelkomplexe auf: Das „fabelhafte Las Vegas“ lädt zum Glücksspiel und Lebensgenuss pur ein! Als dann führt die Reise zum Grand Canyon. Eine Wanderung hinab zum smaragdfarbenen Colorado River geleitet durch 1,7 Milliarden Jahren der turbulenten Erdgeschichte! Nach einem Besuch im, in vielen Western-Filmen gezeigte, Monument Valley folgen der Bryce-Canyon-Nationalpark und das Death Valley. Erbarmungslos brennt die Sonnen auf dieses rote Naturjuwel hinab und ist das Kontrastprogramm zum sattgrünen Yosemite-Nationalpark. Finaler Höhepunkt dieser Wohnmobilreise: Das Panorama der Golden Gate Bridge!

Mit dem Wohnmobil durch den Sunshine-State!

Florida zieht alljährlich hunderttausende „Schneeflüchtlinge“ an. Wer es sich leisten kann, überwintert in diesem Bundesstaat und reiht sich in den langen Reigen der Snow Birds ein. Die Preise für die Campingplätze von Orlando richten sich deshalb je nach Fahrzeugkategorie und berücksichtigen auch sogenannte „Dickschiffe“. Vom 12 Meter langen Wohnmobil zieht es die Reisenden in die märchenhafte Welt von Walt Disney. Durch das Magic Kingdom rasen Achterbahnen und am pittoresken Liberty Square darf sich im Haunted Mansion gegruselt werden. Die Strecke führt nun Richtung West Palm Beach. Die herrlichen Strände der City ziehen Sonnenhungrige und die High Society an. Schicke Straßenzüge und edle Restaurants siedeln auf der Insel Palm Beach. Weiter südlich liegt Miami. Little Havanna versprüht eindeutig karibischen Flair und meint die perfekte Einstimmung für die Fahrt gen Key West. Der Overseas Highway verbindet 40 Eilande und schenkt fantastische Panoramen. Das schönste allerdings wartet unten am Pier der Inselhauptstadt. Vor Key West spielt sich tagtäglich der angeblich hübscheste Sonnenuntergang der USA ab.

Engelsgleich und von natürlichen Amphitheatern umsäumt

Wer in Los Angeles den Schlüssel für den Camper übergeben bekommt, wird auf den ersten Blick nichts überirdisches an der „Stadt der Engel“ entdecken. Erst wenn die 13-Millionen-City ihre Lichter anknipst, erfühlen die Reisenden ihr selbstbewusstes und strahlendschönes Flair. Auf der Fahrt nach Sedona verführt Scottsdale, eine der lebenswertesten Städte der USA, zu einem kleinen Zwischenstopp. In Sedona angekommen, eröffnet sich das 450 Kilometer lange Schluchtengeflecht des Grand Canyons. Den spektakulärsten Blick auf die berühmte Flussschlinge „Horseshoe Bend“ offeriert das Städtchen Page. Weiter durch die raue Herzlichkeit Arizonas und Utahs, erreichen Naturfreunde den Capitol-Reef-Nationalpark. Fruita, eine echte Geisterstadt verheißt innerhalb es Nationalparks auch auf den Spuren der ersten Siedler zu wandeln. Das nächste schöpferische Kunstwerk kommt in Gestalt des fantastischen Bryce-Canyon-Nationalparks daher. Die riesigen Gesteinssäulen sind durch Verwitterung entstanden und formieren einzigartige Amphitheater der Natur!

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum| Datenschutz