Strände und Städte im Osten

New Orleans – Orlando – St. Augustine – Savanna – Charlestone – Chattanooga – Nashville – Memphis – Natchez – New Orleans – Tallahassee – Orlando

Besonders reizvoll sind Touren, die sowohl die Küste als auch die Städte des Hinterlandes mit einschließen. So lernt der Urlauber möglichst viele Facetten der USA kennen und lieben. Mit dem Camper kann man die USA hautnah erleben.
Startpunkt einer solchen Tour kann das schöne und malerische New Orleans sein. So kann man vor dem Beginn der Tour das lebendige Nachtleben der Metropole genießen und erkunden. Mit dem Wohnmobil geht es nun an der malerischen Küstenlinie entlang in das entfernte Orlando. Die gut ausgebauten Küstenstraßen führen den Urlauber unter der hellen Sonne Kaliforniens entlang der schönsten Strände und Küsten der USA. Die breiten Straßen verleiten zu einem gemächlichen Tempo, sodass die Urlaubszeit ganz entspannt genossen werden kann. Von dort aus folgt man nun der Küste Floridas weiter bis nach Charleston in St. Carolina. Von hier aus verabschiedet man sich vom Meer und wendet sich dem Landesinneren zu.

USA: Das perfekte Land für Camper

Mit dem Wohnmobil die USA zu entdecken bietet ständig neue Möglichkeiten. Begegnungen beim Tanken oder Campen führen schnell zu neuen Freunden und wichtigen oder interessanten Informationen. Die breiten, oftmals schnurgeraden Straßen und das dichte Netz an gepflegten Stellplätzen machen eine Tour durch die USA zu einem echten Vergnügen. Die Tour durch das Hinterland führt über Atlanta nach Nashville, der Stadt der Musik. Von dort geht es weiter nach Memphis und von dort wieder an den Ausgangspunkt. Mit einer Länge von knapp 3000 Meilen ist diese Tour für einen längeren Urlaub optimal geeignet und führt den Reisenden zu den schönsten Städten und Landschaften dieser Region.

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum| Datenschutz