Osten der USA

Charleston – Myrtle Beach – Williamsburg – Washington DC – Philadelphia – New York – Shenendoah NP – Great Smokey Mountains NP – Charleston

Wer in die Südstaaten-Romantik eintauchen möchte, tut dies bestenfalls in Charleston. Die hölzernen Häuserzeilen leuchten in den buntesten Farben und geleiten die Reisenden in die bereits 1670 gegründete Altstadt. Besonders das im Amerikanischen Bürgerkrieg heiß umkämpfte Fort Sumter verdient Beachtung. Nach diesem geschichtlichen Exkurs kann sich in Myrtle Beach dem Freizeitvergnügen hingegeben werden. Rund 120 Golfplätze liegen im Umkreis der Küstenstadt, die außerdem einen 100 Kilometer langen Strand aufweist. Nachtclubs, Vergnügungsparks und Museen säumen das Atlantikufer und erheben die Region zum Touristenzentrum South Carolinas. Folgt man der Route, können nun kulinarische und historische Interessen vereinigt werden: In Williamsburg lädt die kleine Gaststätte „Christiana Campbell Tavern“ zum Besuch. An den rustikalen Tischen hat schon George Washington gespeist. Auf dessen Spuren weiter zu wandeln gelingt, hält man sich in Fahrtrichtung Nord. Washington D.C., die Hauptstadt der USA verlockt mit ihren weltberühmten Sehenswürdigkeiten zu einem mehrtägigen Aufenthalt. Kapitol, Weißes Haus und Washington Monument zählen zu den Must-Sees.

Städte und Wälder

Philadelphia spielt in der US-amerikanischen Geschichte eine übergeordnete Rolle. Hier wurde die von Thomas Jefferson verfasste Unabhängigkeitserklärung zum ersten Mal verlautbart. Dazu läutete die Liberty Bell. Die weltberühmte Glocke ist heute in einem Pavillon gegenüber der Independence Hall ausgestellt. 180 Kilometer nordöstlich der Stadt liegt New York. Freiheitsstatue, Central Park, Guggenheim-Museum und Broadway versüßen jede Sightseeing-Tour. Nach dem weltmännischen Flair New Yorks sind es nun die einsamen Wälder Neuenglands, die die Rundreise auch zu einem landschaftlichen Highlight werden lassen. Der Shenendoah Nationalpark bildet die Pforte zu den südlichen Appalachen. Mit dem 169 Kilometer langen Skyline Drive erreicht man 75 malerische Aussichtspunkte. Vor der Rückfahrt Richtung Charleston lohnt es sich, dem Great SmokeyMountain Nationalpark einen Besuch abzustatten. Als eines der ältesten Waldgebiete der Erde bietet er Schwarzbären und Rotwölfen Schutz und wird von über 30 Salamander-Spezies bewohnt – an keinem anderen Ort leben mehr Schwanzlurcharten.

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum| Datenschutz