Neuengland

Atemberaubende Küstenlinien// Bilderbuch-Landschaft// Romantische Wochenenden

Sechs Bundesstaaten gehören zu Neuengland. New Haven in Connecticut birgt die renommierte Yale Universität, prunkvollste Anwesen der Breakers und eine Vielzahl von weiteren exquisiten Anwesen wie beispielsweise in Newport auf Rhode Island. Atemberaubende Küstenlinien, wunderschöne und sagenhafte Landschaften und die Möglichkeit, Wale zu beobachten, finden Sie

bei Cape Cod. Vermont bietet eine Bilderbuch-Landschaft: Felder mit weißen und braunen Kühen, rote Scheunen und überdachte Brücken, Steinwände und malerische Landstraßen. Hier können Sie hervorragend Wandern, Ski fahren, mehr über die Herstellung von Ahornsirup und Eiscreme erfahren und romantische Wochenenden verbringen.

Kleiner Wegweiser: Neuengland

Erkunden Sie die sechs Bundesstaaten Neuenglands: Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, Rhode Island und Vermont. Mit dem Mietwagen, auf kurzen Ausflügen mit dem Schiff, auf ausgiebigen Wanderungen durch den Acadia Nationalpark und durch die White Mountains, Green Mountains und die Berkshire Mountains. Nehmen Sie sich Zeit, die Bilderbuchlandschaft zu erkunden und sich von der Schönheit und dem ursprünglichen Charme Neuenglands faszinieren zu lassen. Erkunden Sie große Seen, kleine charmante Orte und die einzigartige Küstenlandschaft Neuenglands. Besuchen Sie bekannte Orte wie zum Beispiel das John F. Kennedy Museum in Boston oder das Freilichtmuseum Mystic Seaport in Connecticut mit seinem sagenumwobenen Walfänger.

Bilderbuchlandschaften

Ein weiterer schöner Teil Neuenglands ist die lange, einzigartige Küste. Im Bundesstaat Maine können Sie Wale und Robben in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und auf einem klassischen Fischerboot miterleben, wie die Fischer die Hummerreusen an Bord holen. Der kräftige Krebs ist eine feste Größe in der Küche Neuengland und fehlt auf fast keiner Speisekarte. Übernachten werden Sie auf Ihrer Reise in ausgesuchten Hotels, Resorts und Inns, die vorab für Sie gebucht sind. Die Halbinsel Cape Cod in der Nähe von Plymouth ist der beste Ausgangspunkt für eine Bootsfahrt bzw. Whale-Watching-Tour. Genießen Sie die zerklüfteten Felslandschaften und beobachten Sie mit etwas Glück Buckel- oder Finnwale. Wanderfreunde kommen in den Green Mountains in Vermont auf ihre Kosten, durch die der “Long Trail” führt – einer der älteste Fernwanderweg der USA.

Beste Reisezeit Neuengland

Neuengland hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Im Sommer locken die langen, zerklüfteten Küsten mit ihren vielen Leuchttürmen und malerische kleine Fischerörtchen mit Restaurants und Bars. Bei Temperaturen von etwa 20 bis 28 Grad sind in den Sommermonaten wenig Niederschläge zu erwarten. Die Wälder Neuenglands mit ihren mehr als 800 Baumarten färben sich ab September in wunderbaren Nuancen und begeistern die Besucher mit ihrem filmreifen Farbenspiel. Die charakteristische Laubfärbung des Indian Summers ist im September und Oktober am besten zu beobachten. Alle Jahreszeiten sind in Neuengland sehr ausgeprägt, so dass im Winter bei Durchschnittstemperaturen von unter 3 Grad oft mit Schnee zu rechnen ist

Neuengland kulinarisch

Eine weitere der vielen Besonderheiten Neuenglands ist die einheimische Küche. Lobster steht meist ganz oben auf der Speisekarte, aber auch Gerichte mit Fleisch und regionales Gemüse wird angeboten. Wenn Sie selber lernen möchten auf neuenglische traditionelle Art zu kochen, bietet sich ein Besuch im Erholungs- und Badeort The Essex an. Hier können Sie einen eintägigen Kochkurs belegen, bei dem Sie die Grundlagen neuenglischer Küche lernen und eine generelle Idee der wichtigsten Komponenten für klassische Gerichte bekommen. Auf verschiedenen Ausflügen können Sie idyllische Weingüter, eine Ahornfarm und die berühmte “Ben & Jerry’s” Eis Fabrik in Waterbury besichtigen.

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum| Datenschutz