Feuer und Eis Touristik

Juwelen des Nordwestens

Dauer: 21 Tage // Gesamtstrecke: ca. 4580 km // ab: San Francisco bis: Seattle
Kurzbeschreibung

Erkunden Sie den Nordwesten und die größten Städte und Nationalparks in dieser Gegend. Angefangen mit dem äußerst kosmopolitischen San Francisco, reisen Sie weiter durch Nevada, Utah, Wyoming und Montana, bevor Sie die Grenze in das benachbarte Kanada überqueren. Ihre Reise endet in der sogenannten „Emerald City“, Seattle.

Übersicht Reiseverlauf:

Tag 1: Ankunft in San Francisco Tag 12: Banff National Park
Tag 2: San Francisco Tag 13: Banff - Kelowna, (483 km)
Tag 3: San Francisco - South Lake Tahoe (317 km) Tag 14: Kelowna - Vancouver (390 km)
Tag 4: South Lake Tahoe - Elko (523 km) Tag 15: Vancouver
Tag 5: Elko - Salt Lake City (434 km) Tag 16: Vancouver - Victoria (65 km)
Tag 6: Salt Lake City - Jackson (491 km) Tag 17: Victoria - Port Angeles (36 km)
Tag 7: Jackson - West Yellowstone (204 km) Tag 18: Port Angeles - Quinault (168 km)
Tag 8: Yellowstone National Park Tag 19: Quinault - Seattle (248 km)
Tag 9: West Yellowstone - Missoula (457 km) Tag 20: Seattle
Tag 10: Missoula - Kalispell (190 km) Tag 21: Seattle - Seattle International Airport (23 km)
Tag 11: Kalispell - Banff (551 km)
Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in San Francisco, CA

Sie kommen am Flughafen San Francisco International Airport (SFO) an und begeben sich anschließend in Ihr Hotel. San Francisco ist eine der schönsten Städte in den Vereinigten Staaten. Die Stadt ist ein kompakter und ansprechender Ort. Die extrem ansteigenden Straßen des Stadtzentrums bieten Ihnen umwerfende Ausblicke auf die Stadt, die Bucht und noch viel weiter. San Francisco ist kulturell sehr belebt und ethnisch sehr unterschiedlich. Genau aus diesem Grund hat sich die Stadt zu einem urbanen Juwel an der kalifornischen Küste entwickelt. Sehr typisch für San Francisco sind die Kabelstraßenbahnen, sogenannte Cable Cars, und die kunstvollen Häuserreihen im viktorianischen Stil aus Rotholz. Bemerkenswert ist außerdem, dass die Stadt das größte China Town außerhalb Chinas beherbergt. An diesem Abend können Sie Chinatown erkunden. Entlang den Straßen werden exotische Zutaten verkauft, Seide sowie Jade angeboten und ethnisches Essen in zahlreichen Restaurants frisch zubereitet.

(STD) Best Western Americania oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Carriage Inn oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 2: San Francisco, CA

Besuchen Sie die kurvige Straße Lombard Street, eine der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten in San Francisco. Die Straße mit einem wunderschönem Landschaftsbau schlängelt sich einen Block von der Hyde Street zur Leavenworth Street und wird auch als die krümmste Straße der Welt bezeichnet. An der Kreuzung der Hyde Street und Lombard Street startet eine Fahrt mit der Kabelstraßenbahn und bietet Ihnen spektakuläre Ausblicke auf die Insel Alcatraz, Angel Island, Coit Tower, Yerba Buena Island und die Küstenbrücke.  Machen Sie einen Halt am Kai und genießen einen unversperrten Ausblick auf die legendäre Insel Alcatraz. Ebenfalls finden Sie entlang der Küste zahlreiche Fischrestaurants, Straßenverkäufer, Entertainer, Souvenirgeschäfte und eine wunderschöne Aussicht auf den Ozean. Verbringen Sie einen Tag im Golden Gate Park, der dutzende Möglichkeiten der Freizeitgestaltung bietet. Top-Attraktionen sind das Blumengewächshaus (Conservatory of Flowers) und der japanische Teegarten (Japanese Tea Garden).

Außerdem sollten Sie die Büffelherde eines lokalen Anwohners nicht verspassen. An diesem Abend sollten Sie unbedingt in einer der unverwechselbaren Nachbarschaften San Francisco’s essen gehen. Von Chinatown zum italienisch angehauchten North Beach genießen Sie die charakteristische Küche und Kultur.

Double Decker Bus City Tour – All Loops
Entdecken Sie San Francisco in einem authentischen englischen Doppeldecker Bus. Dies ist eine durchgehend geführte Tour. Genießen Sie die Lichter der Stadt und die Skyline entlang des sogenannten Night Loop. Diese Tour ist für 48 Stunden ab der ersten Fahrt gültig. Sie können an über 25 Standorten zu- und absteigen und die Busse fahren im 15 bis 30 Minutentakt.

Tag 3: San Francisco – Sacramento – South Lake Tahoe, NV (ca. 317 km)

Lassen Sie San Francisco an diesem Morgen hinter sich und fahren in Richtung South Lake Tahoe. Auf Ihrem Weg machen Sie einen Halt in Sacramento, der Hauptstadt des Bundesstaates Kalifornien. Ursprünglich wurde Sacramento als eine Versorgungsstadt für Goldgräber gegründet. Das heutige Sacramento ist ein Handelszentrum für die zentrale Talregion. Geführte Touren des Staatskapitol werden im California State Capitol and Museum angeboten. Dieses Museum zeigt Ihnen in demselben Gebäude welches auch als Sitz der Regierung seit 1869 dient, die regionalen und Staatshöhepunkte der politischen Geschichte auf. Besuchen Sie die Villa des Gouverneurs. Von 1903 bis 1967 war diese reizende viktorianische Villa die Heimat von 13 Gouverneuren. Auf geführten Touren werden Besucher durch wunderschön eingerichtete Räume mit aufwendigem Dekor begleitet. Weiter geht Ihre Reise nach South Lake Tahoe für eine Übernachtung in dem Bundesstaat Nevada. Der See Lake Tahoe liegt zwischen den Bundesstaaten Kalifornien und Nevada und zwischen dem Hochgebirge Sierra Nevada und dem Gebirgsvorsprung Carson Range. Das klare blaue Gewässer ist ein wahres Juwel dieser Gegend und ist besonders schön durch die reine Luft und die bewaldete Landschaft. Der See ist der zehnttiefste See auf der Welt und entlang der Küste befinden sich verschieden Städte mit jeweils sehr einzigartigen Eigenschaften. Das bekannteste Städtchen ist Incline Village. Eine Gemeinde bestehend aus teuren Häusern, verblüffenden Geschäften und den unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten. Entlang der Straße Lakeshore Drive finden Sie auf zwei Meilen Multimillionen Dollar teure Immobilien.

(STD+SUP) Zephyr Cove Resort & Marina oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 4: South Lake Tahoe – Elko, NV (ca. 523 km)

Bevor Sie heute Morgen nach Elko aufbrechen sollten Sie unbedingt eine Fahrt mit der Heavenly Valley Ski Resort Gondel machen. Die Gondel besteht aus modernsten Kabinen und nimmt Sie mit auf eine Fahrt von der South Shore Gegend in der Innenstadt in die Berge zu der 1300 m2 großen Aussichtsplattform des Heavenly Resort. Jede Kabine kann bis zu acht Personen gleichzeitig befördern. Die circa vier Kilometer lange Fahrt steigt auf eine Höhe von 2780 Meter an und bietet spektakuläre Aussichten von der Einen zur Anderen Küstenseite. Kurz nach Ihrer Mittagspause brechen Sie auf in Richtung Elko, wo Sie eine Nacht verbringen werden.

(STD) Shilo Inn Suites Elko oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Red Lion Hotel & Casino oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 5: Elko – Bonneville Salt Flats – Salt Lake City, UT (ca. 434 km)

Von Elko geht Ihre Reise an diesem Morgen weiter in den Bonneville Salt Flats State Park. Dies sind die Überreste des vorzeitlichen Sees Lake Bonneville aus der Gletscherzeit und heute öffentliches Land. Es ist die größte Salzpfanne von vielen und befindet sich westlich des großen Salzsees. Die Gegend hier ist extrem flach und beinahe perfekt an der Form der Erde ausgerichtet. Besucher können aus diesem Grund sogar die Krümmung der Erde sehen. Das Potential in der Salzpfanne ein Rennen auszuführen wurde als erstes von W.D. Rishel im Jahr 1896 erkannt, der eine Fahrradstrecke von New York nach San Francisco auskundschaftete. Als Rishel von seiner Erkundung zurückkam, überzeugte er den tollkühnen Teddy Tetzlaff einen Geschwindigkeitsrekord mit einem Automobil in der Salzwüste aufzustellen. Ab dem Jahr 1949 war dann die Rennstrecke in der Bonneville Salzpfanne der    maßgebende Kurs für Geschwindigkeits-rekorde auf dem Land. Auf dieser natürlichen und schnurgeraden Strecke wurde schon die 300, 400, 500 und 600 Meilen pro Stunde Marke gebrochen. Seit den ersten Anläufen im Jahr 1914 wurden schon hunderte Rekorde mit Automobilen und Motorrädern in den verschiedensten Klassen aufgestellt und wieder gebrochen. Reisen Sie weiter nach Salt Lake City für eine Übernachtung.

(STD) Royal Garden Inn oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Little America Hotel oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 6: Salt Lake City – Jackson, WY (491 km)

Heute können Sie Salt Lake City in aller Ruhe erkunden und entdecken dabei den Salt-Lake-Tempel. Die Stadt wurde 1847 von einer Gruppe Pioniere von Mormonen gegründet und wurde dabei von deren Propheten Birgham Young angeführt. Birgham Young floh vor Feindseligkeit und Gewalt im Mittleren Westen. Kostenlose Touren des Salt-Lake-Tempel werden angeboten. Hierbei entdecken Sie die Orgel des Salt Lake Tabernacle und viele weiter historische Sehenswürdigkeiten der Mormonen. Salt Lake City ist die Hauptstadt und die größte Stadt des Bundesstaats Utah. Die erste transkontinentale Eisenbahn brachte der Stadt ungeheuren ökonomischen Reichtum und führt zu dem Spitznamen "Crossroads of the West" (Kreuzung des Westens). Heute boomt vor allem die Bergbauindustrie und die Stadt ist ebenfalls dafür bekannt die olympischen Winterspiele im Jahr 2002 ausgerichtet zu haben. Sie können die weitläufigen Kupferminen oder den olympischen Park besuchen und erkunden. Oder besuchen Sie den großen Salzsee (Great Salt Lake). Der See ist ein Überbleibsel des vorzeitlichen Bonneville Sees und ist nun von Land eingeschlossen. Das Wasser des Sees ist sehr salzig. Zwischen den großen Seen (Great Lakes) und dem pazifischen Ozean ist dies der größte See. Außerdem ist der große Salzsee der größte Salzwassersee in der westlichen Hemisphäre. Weiter geht Ihre Reise nach Jackson für eine Übernachtung. Cowboys erwachen in dieser Stadt zum Leben, die einst eine Handelsstätte für Felle war. An den Straßenecken finden Sie Saloons und authentische Kunstwerke in den verschiedenen Galerien. Besuchen Sie eine örtliche Ranch für eine Grillparty oder lassen sich von einer Wild West Show begeistern. Geführte Touren dieser Gegend werden auf Pferden und sogar in Heissluftballons angeboten.

(STD) Togwotee Mountain Lodge oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Spring Creek Ranch oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 7: Jackson – Grand Teton National Park –  West Yellowstone, MT (ca. 204 km)

Lassen Sie Jackson heute hinter sich und fahren entlang der majestätischen Bergkette Teton Range. Die Bergkette ist fast 65 Kilometer lang und im Durchschnitt fallen hier 485 Zentimeter Schnee pro Jahr. Grand Teton ist mit 4197 Metern der höchste Gipfel der Bergkette. Der Anblick der oft schneebedeckten Berge ist spektakulär. Machen Sie Halt an einem der zahlreichen Aussichtsplattformen oder Seen und machen ausgezeichnete Fotos von der Landschaft. Reisen Sie weiter nach West Yellowstone, wo zwei Übernachtungen für Sie arrangiert wurden. Yellowstone war der erste Nationalpark der Welt und diente als Beispiel für viele andere Nationalparks. Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Parks ist der Geysir Old Faithful. Dieser berühmte Geysir erhielt seinen Namen wegen seiner Pünktlichkeit und Vorhersehbarkeit. Ausbrüche von Old Faithful dauern zwischen einer und fünf Minuten und dabei sprüht er heißes Wasser und Dampf 56 Meter vertikal in die Luft. In Yellowstone befinden sich auch freilaufende Büffelherden. Ebenfalls finden Sie hier das größte Reservat für Wildtiere, einen gewaltigen See, eine kontinentale Wasserscheide, über 10.000 hydrothermale Merkmale und über 1600 Kilometer Wanderwege. Die Vielfältigkeit der Attraktionen dieser Gegend ist einzigartig auf diesem Planeten.

(STD+SUP) Yellowstone Lodging* oder ähnlich (1 Nacht)
(*2 Nächte in Unterkünften des Parks. Verfügbarkeit begrenzt. Wer früher bucht hat bessere Aussichten auf einen Schlafplatz. Ansonsten werden ähnliche Unterkünfte in der Nähe des Parks gestellt.)

Yellowstone Sunrise Wildlife Expedition
Diese Tour bietet Ihnen eine vierstündige Einführung in die Wildnis des großen geologischen Ökosystems des Yellowstone Nationalparks und nutzt dabei jene Tageszeiten, an denen viele Tiere am aktivsten sind. Expeditionsführer kennen die besten Plätze um die Wildtiere zu beobachten, verstehen das Verhalten der Tiere und unterrichten Sie währenddessen wie man Wildtiere am besten selbst aufspüren und beobachten kann, ohne diese zu stören oder sich selbst in Gefahr zu bringen. Eine große Vielfalt an Vogelarten und anderen Tieren können Sie typischerweise hier entdecken. Die individuell angepassten Fahrzeuge im Safaristil in denen Sie unterwegs sind, sind ausgestattet mit aufklappbaren Dachluken und Schiebefenstern, um einen guten Ausblick nach draußen zu garantieren.

Tag 8: Yellowstone National Park

An dem heutigen Tag können Sie die zahlreichen und interessanten Sehenswürdigkeiten des Parks und dessen hydrothermale Eigenschaften in aller Ruhe erkunden. Aufgrund der abgelegenen Lage und wegen der enormen Größe des Parks können die Tiere hier frei und auf natürliche Weise umherwandern, wie sie es schon seit Jahrhunderten getan haben. Elche und Büffel sind wohl die bekanntesten Bewohner des Nationalparks. Machen Sie Halt an einem der zahlreichen Berghütten oder Besucherzentren um sich näher über den Park zu informieren oder nach einzigartigen Geschenken und Souvenirs Ausschau zu halten. Halten Sie die Augen offen und entdecken vielleicht einen Bär oder gar einen Elch innerhalb des Parks. Eine der beeindruckendsten Gegenden des Parks ist der tiefe Canyon des Flusses Yellowstone River. Hier können Sie den oberen und den unteren Teil der Wasserfälle Yellowstone Falls bestaunen. Standesgemäß für einen Nationalpark befinden sich ebenfalls zahlreiche historische Gebäude in Yellowstone. Das berühmteste Gebäude ist Old Faithful Inn. Das Gasthaus wurde einst in den Jahren 1903 und 1904 erbaut und in den Jahren 1913 und 1928 vergrößert. In dem Gasthaus finden Sie Restaurants, Geschäfte und weitere Einrichtungen.

Tag 9: West Yellowstone – Missoula, MT (ca. 457 km)

Reisen Sie heute nach Missoula in dem Bundesstaat Montana. Auf Ihrem Weg dorthin fahren Sie auf wenig befahrenen Straßen in ein bergiges Gebiet. Weiter fahren Sie an den See Georgetown Lake, eine beliebtes Touristenreiseziel im Sommer sowie im Winter. Schließlich kommen Sie in Missoula für eine Übernachtung an. Erwägen Sie einen Besuch in dem Besucherzentrum Rocky Mountain Elk Foundation Wildlife Visitor Center. Erkunden Sie in der lehrreichen Ausstellung verschiede Informationen über diese Gegend, besuchen eine Kunstgalerie über die Wildnis und das Souvenirgeschäft. Neben 22.000 verschiedenen Objekten finden Sie hier auch 13 historische Bauten. Dies bietet Ihnen die seltene Gelegenheit zu sehen, wie die Pioniere im westlichen Montana damals gelebt haben.

(STD+SUP) Best Western Plus Grant Creek Inn oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 10: Missoula – Kalispell, MT (ca. 190 km)

Lassen Sie an diesem Morgen Missoula hinter sich und fahren weiter nach Kalispell. Kalispell liegt in der Nähe des Sees Flathead Lake, dem größten Süßwassersee westlich des Mississippi. Der Glacier Nationalpark mit seinen majestätischen schneebedeckten Gipfeln kann vom Stadtzentrum aus gesehen werden. Hier umkreist auch die fest etablierte Hauptstraße das Gerichtsgebäude Kalispell’s Courthouse. Dieses kleine blühende Städtchen beheimatet auch die Villa Conrad Mansion. Die Villa im normannischen Stil aus dem 19. Jahrhundert besitzt 26 Zimmer mit Originalausstattung, Tiffany Gläser und acht offene Kamine. Eine Übernachtung wurde für Sie hier reserviert.

(STD) Red Lion Hotel Kalispell oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Grouse Mountain Lodge oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 11: Kalispell – Calgary – Canmore – Banff, AB (ca. 551 km)

Heute überqueren Sie die Grenze in das benachbarte Kanada für einen Besuch einiger der bestbekanntesten Städte. Ihr Erster Stop ist in Calgary. Diese Stadt wurde im Sommer 1875 gegründet als ein kleiner Teil der Northwest Mounted Police an den Ort der Flüsse Bow und Elbow River kam. Hier erbauten sie ein Fort aus Holz, welches hunderte von Siedler, bereits bis zum Ende des Jahres, anzog. Mit einer ökonomischen Geschichte rund um Viehzucht und Öl hat die Stadt eine beeindruckende Skyline entwickelt. Die vielen Parks und Erholungsmöglichkeiten im Freien bringen einen Kleinstadtcharme nach Calgary. Im Jahr 1988 wurden in Calgary die olympischen Winterspiele veranstaltet. Aus diesem Grund baute die Stadt den olympischen Park und andere Anlagen, die heute noch als Attraktionen dienen. Fahren Sie weiter in Richtung Banff mit einem kurzen Zwischenstopp in Canmore. Die Stadt wurde in den 1880er Jahren als eine Art Knotenpunkt für die Kohleminen der Region gebaut. Von hier aus wurden die transkontinentalen Züge der Canadian Pacific Raiload betankt, als diese noch die Berge der Rockies hinauffuhren. Das Canmore Museum erzählt Ihnen hierzu die komplette Geschichte. Das alte Stadtzentrum befindet sich auf einer Insel in dem Fluss Bow River. Auf drei Straßenblöcken befinden sich Geschäfte, Brauereien, Kneipen, Restaurants und Boutiquen. Für einen Aufenthalt von zwei Nächten reisen Sei weiter nach Banff innerhalb des Nationalparks.

(STD) Inns of Banff oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Charlton’s Banff oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 12: Banff National Park, AB

Im Jahr 1885 wurde nach der Entdeckung der heißen Quellen von Cave und Basin Hot Springs der älteste Nationalpark Kanadas gegründet. Der Banff Nationalpark bietet eine Menge an geologischen und ökologischen Besonderheiten. Unter anderem finden Sie hier felsige Berge, Gletscher, Eisfelder, alpine Wiesen, Seen, mineralische heiße Quellen, tiefe Canyon und sogenannte Hoodoos. Die vielfältige Wildnis beheimatet 53 Arten von Säugetieren inklusive Elche, Dickhornschafe, Schwarz- und Grizzlybären, Wölfe, Kojoten, Rentiere und Berglöwen. Die Höhlen Castleguard Caves in der abgelegenen nordwestlichen Ecke des Parks bilden das längste Höhlensystem Kanadas. Die Cave and Basin National Historic Site in Banff gedenkt an die Errungenschaften, den Wachstum und die Entwicklung der kanadischen Nationalparks durch interaktive Ausstellungen. Der Park ist mit seinen tosenden Wasserfällen, eisblauen Gletschern, Wiesen voll wilder Blumen und atemberaubenden Ausblicken am besten zu Fuß zu erkunden. Glücklicherweise bieten Ihnen zahlreiche Abzweigungen entlang der Eisfelder und der Bow Valley Parkanlage hautnahe Einblicke, ohne dass Sie zu viel Zeit oder Energie investieren müssen. Ein Vielzahl an Firmen bieten hier geführte ein- oder mehrtägige Touren mit dem Bus, Fahrrad, Schneeschuhen oder Wanderstiefeln an.

Tag 13: Banff – Glacier & Mount Revelstoke National Parks – Kelowna, (ca. 483 km)

Verlassen Sie Banff an diesem Morgen und fahren weiter nach Kelowna. Auf Ihrem Weg fahren Sie durch den Mount Revelstoke & Glacier Nationalpark. Der Mount Revelstoke & Glacier Nationalpark ist umgeben von natürlicher Schönheit und der Geschichte der Berge Columbia Mountains. In Rogers Pass National Historic Site, inmitten des Glacier Nationalpark, wird der Geschichte von Rogers Pass gedacht, die eine wichtige Rolle des Bergpasses in der kanadischen Geschichte einnimmt. Die kanadischen Berge sind steil und die Täler sehr eng. Aus diesem Grund finden Sie hier nur wenige leichte aber zahlreiche herausfordernde Wanderwege. Diese Parks sind die Heimat einer großen Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen. Besuchen Sie das Rogers Pass Informationszentrum für Karten- und Informationsmaterial über den Park. Fahren Sie weiter nach Kelowna, eine der am schnellsten wachsenden Gegenden in Kanada. Neben dem gigantischen See Okanagan Lake gelegen, ist die Stadt das Zentrum eines großen Obst-, Gemüse- und Weinanbaugebiets. Aufgrund der Bekanntheit für sonniges Wetter und aktive Unterhaltung im Freien, ist Kelowna ein beliebter Ort für Golfer und alle die gerne Wassersport treiben. Im Stadtzentrum befinden sich zahlreiche Geschäfte, Galerien und Cafés. Der ganze Stolz von Kelowna ist der wunderschöne Stadtpark, der einen fast ein Kilometer langen Sandstrand zu bieten hat. Am nördlichen Rand befindet sich ein Hafen, von wo aus Sie sich ein Boot oder weiteres Freizeitequipment ausleihen können. Oder schreiben Sie sich ein und lernen wie man Wasserski fährt oder mit einem Parasailshirm abheben kann. Sie können aber auch an Bord eines Schiffes gehen und eine geführte Tour des Sees machen. Eine Übernachtung wurde für Sie hier arrangiert.

(STD+SUP) Accent Inn Kelowna oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 14: Kelowna – Vancouver, BC (ca. 390 km)

Lassen Sie heute Kelowna hinter sich und reisen weiter in die kosmopolitische Stadt Vancouver. Nach Ihrer Ankunft sollten Sie auf jeden Fall Stanley Park besuchen. Als einer der größten städtischen Parks ist Stanley Park sehr bewundernswert. Bestaunen Sie einige der Highlights des Parks während einer einstündigen Kutschenfahrt. Diese windet sich durch den Wald entlang des Fjords Burrard Inlet, Kricket Feldern, Rosengärten und einer Sammlung von Totempfählen der Superlative. Während Ihres Besuchs könnten Sie auch das Vancouver Aquarium besuchen. Das Aquarium stellt das Klima und den Lebensraum verschiedener Tiere, Vögel und Pflanzen aus aller Welt zu Schau. Die sogenannte Amazon Gallery stellt tropische Vögel, Piranhas und Dschungelpflanzen aus. In den gigantischen Becken leben Orcas, Weißwale und Seeotter. Exemplare aus British Columbia und Canada’s arktischen Gewässern entlang der Küste werden ebenfalls ausgestellt. Heute Abend genießen Sie die ausgezeichnete Küche von Denver. Frischer Fisch und Meeresfrüchte in hunderten Restaurants werden Ihre Geschmacksnerven sicherlich treffen und glücklich machen. Zwei Nächte wurden für Sie in Vancouver arrangiert.

(STD) Best Western Plus Uptown Hotel oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Pinnacle Vancouver Hotel oder ähnich (2 Nächte)

Tag 15: Vancouver, BC

Nutzen Sie die Gelegenheit und wandern heute entlang West End. Die Einkaufsmeile, besser bekannt als Robson Street, und zahlreiche Modegeschäfte befinden sich hier. In jeder Seitenstraße ist ein Straßencafé zu finden und interessante Geschäfte warten nur darauf entdeckt zu werden. Ein weiteres Highlight ist die Hängebrücke Capilano Suspension Bridge und der Regional Park. Die originale Brücke wurde im Jahr 1889 gebaut. Mit 70 Metern Höhe über dem Fluss Capilano River spannt sich die Brücke mit Planken und Kabeln fast 140 Meter von einer Seite zur anderen. Weitere Attraktionen des Parks sind unter anderem die größte Totempfahlsammlung in Privatbesitz, Totem schnitzen Vorführungen, Wanderwege, zwei Restaurants und ein Souvenirgeschäft. Ein weiterer lohnenswerter Halt ist der chinesische Garten Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden. Dieser Garten wurde im authentischen Stil der Ming Dynastie gebaut. Der Garten ist bekannt dafür, dass der Bau eines solchen Gartens der erste seit dem 15. Jahrhunderts war und wurde lediglich mit sorgfältig ausgesuchten und arrangierten Steinen, Hölzern, Pflanzen und Wasser gebaut, ohne auch nur eine Schraube, einen Nagel oder sonstige Elektrowerkzeuge zu benutzen. Die Prinzipien des Yin & Yang Gedankens von Licht und Dunkelheit oder rau und glatt sind ausschlaggebende Elemente des Gartendesigns.

Tag 16: Vancouver – Victoria, BC (ca. 65 km)

Heute verlassen Sie Vancouver und fahren die kurze Strecke nach Victoria. Victoria ist die Hauptstadt von Britisch Columbia. Diese wunderschöne Stadt liegt an der südlichen Spitze der Insel Vancouver Island an der Westküste von British Columbia. In der Stadt leben rund 300.000 Menschen mit einem atemberaubend schönen Hafengebiet. Eines der führenden amerikanischen Reisemagazine, Condé Nast Traveler, hat die Stadt unter die Top 10 jener Städte gewählt, die man unbedingt einmal besuchen sollte und außerdem zur Nummer 1 für Ambiente und Umgebung gewählt. Nicht umsonst ist die Stadt nach einer Königin und einer Ära benannt. Victoria ist reich an viktorianischen Antiquitäten, Teestuben, britischen Flaggen, Dudelsackpfeiern und unzähligen Pubs an fast jeder Straßenecke. Zudem besitzt das Hafengebiet einen zweifellos idyllischen und liebenswerten englischen Charakter. Viele Teile der Innenstadt wurden restauriert und viele Fassaden wieder in ihren Originalzustand zurückversetzt. Hier gibt es sehr viel zu sehen und Sie können sich entscheiden was Sie am liebsten unternehmen möchten. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Dammstraße am inneren Hafen, erfreuen sich an einem Whale Watching Abenteuer, lassen sich von den kulinarischen Leckereien der typischen West Coast Küche verwöhnen oder besuchen eine lokale Theateraufführung. Es bleibt ganz Ihnen überlassen.

(STD) Accent Inn Victoria oder ähnlich (1 Nacht)
(SUP) Abigail’s Hotel oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 17: Victoria – Port Angeles, WA (c.a 36 km)

Heute überqueren Sie mit der Fähre die Juan-de-Fuca-Straße nach Port Angeles, eine Stadt die am nördlichen Ende des olympischen Nationalparks in Washington liegt. Oft auch als „three parks in one“ (Drei Parks in Einem) bezeichnet, beherbergt der Olympic Nationalpark drei deutlich unterschiedliche Ökosysteme, felsige Berge mit Gletschern, über 96 Kilometer wilde Pazifikküste und prachtvolle Gebiete mit alten und gemäßigten Regenwaldgebieten. Fahren Sie auf der malerischen Strecke zu dem Aussichtspunkt Hurricane Ridge. Hier können Sie am besten die spektakulären Aussichten auf die Berge Olympic Mountains genießen. Machen Sie Halt am Besucherzentrum und machen eine der beliebten Tageswanderungen mit. In der Stadt von Port Angeles finden Sie ebenfalls ein Schwimmbad mit einem Erholungszentrum für jene Tage, an denen es wetterbedingt nicht möglich ist im Freien etwas zu unternehmen. Es ist nicht unüblich verschiedene Konzerte am Pier von Port Angeles zu sehen, da dieser Ort einen einzigartigen Veranstaltungsort für Live Entertainment bietet. Für einen chronologischen Überblick der Bevölkerung und der Kultur dieser Gegend von Port Angeles besuchen Sie das Museum der Clallam Historical Society.

(STD+SUP) Lake Crescent Lodge oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 18: Port Angeles – Quinault, WA (ca. 168 km)

Verlassen Sie heute Port Angeles und fahren entlang der malerischen Landschaft in Richtung Süden nach Quinault. Von hier aus können Sie den Olympic Nationalpark näher erkunden. Die Stadt Quinault liegt direkt am See Lake Qunault an der Olympic-Halbinsel im Westen von Washington. Obwohl die Stadt recht belebt ist mit Geschäften, Restaurants und Museen, etc., ist es hauptsächlich ein Ort der Unterkunft für Besucher des Lake Quinault und des südlichen Parks. Zu den beliebtesten Aktivitäten in der Lake Quinault Gegend gehörten wandern, Fahrrad fahren, Fischertouren, interpretative Touren oder ganz einfach in Ihrer Unterkunft relaxen.

(STD+SUP) Lake Quinault Lodge oder ähnlich (1 Nacht)

Tag 19: Quinault – Seattle, WA (ca. 248 km)

Reisen Sie heute nach Seattle für ein zweitägiges Finale Ihrer Tour. Seattle ist auch bekannt als „Emerald City“, wegen dem smaragdgrünen Wasser welches die Stadt umgibt. Die Stadt liegt zwischen den zerklüfteten Bergen Olympic Mountains im Westen und den vulkanischen Gipfeln der Bergkette Cascade Range im Osten auf einem engen Landstreifen zwischen der Meerenge Puget Sound und dem fast 30 Kilometer langen See Washington. Viel des modernen Seattle veränderte sich im Jahr 1962 mit der Weltausstellung. Unter anderem wurde der berühmte Aussichtsturm Space Needle, das Coliesum Theater und andere lokale Wahrzeichen aufgrund der Weltausstellung errichtet. Die Ausstellung spornte ebenfalls den weiteren Ausbau und die Entwicklung der Parks, Straßen und des öffentlichen Nahverkehrs an. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist das Ufer. Hier finden Sie Geschäfte, Restaurants sowie das Seattle Aquarium, Odyssey Maritime Discovery Center und das berühmte Geschäft Ye Olde Curiosity. Für ein weiteres unvergleichliches Erlebnis können Sie das „Museum of Glass“ besuchen. Ein 27 Meter hoher Kegel aus Stahl formt das Innere des Gebäudes und verschiedene Ausstellungen zeigen zeitgenössische Arbeiten aus dem Glashandwerk. Besuchen Sie das Hot Shop Amphitheater. In der Glaserei können Sie sich den Prozess der Glasherstellung näher ansehen. Verpassen Sie auch nicht die Bridge of Glass (Brücke aus Glas), die von dem berühmten Glaskünstler Dale Chihuly konzipiert wurde.

(STD) Quality Inn & Suites oder ähnlich (2 Nächte)
(SUP) Deca Hotel oder ähnlich (2 Nächte)

Tag 20: Seattle, WA

Heute entdecken Sie alles was die Stadt Seattle zu bieten hat. Fahren Sie mit dem Aufzug fast 160 Meter in die Höhe und besuchen die Aussichtsplattform der Space Needle. Von hier aus haben Sie einen hervorragenden Ausblick auf die Stadt. Mit leistungsstarken Teleskopen können Sie weit in die Ferne blicken. Für ein neues Museumserlebnis sollten Sie das Experience Music Project besuchen. Kreiert wurde dieses bunte Rock ’n’ Roll Spektakel von Paul Ellen und entworfen von Architekt Frank Gehry. Geplant wurde das Museum als ein Denkmal an den von hier stammenden Musiker Jimi Hendrix. Allerdings wuchs das Museum über Hendrix hinaus und erzählt nun von der Geschichte zahlreicher Musiker des Nordwestens und der amerikanischen Mainstream Musik. In interaktiven Räumen können Sie Gitarre, Schlagzeug und viele andere Instrumente spielen. Eine weitere Ausstellung konzentriert sich komplett auf Gitarren und stellt einige der ersten elektrischen Modelle aus. Einige der Gitarren sind sogar aus den frühen 1930er Jahren. Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen den Markt Pike Place Market. Der Markt eröffnete am 17. August 1907 undist einer der ältesten, noch regelmäßig betriebenen, öffentlichen Bauernmärkte in den Vereinigten Staaten. Dies ist ein Ort für viele kleine Bauern, Handwerker und Händler. Verpassen Sie nicht die Fischhänder, die den Fisch von einer zur anderen Person durch die Luft werfen. Gönnen Sie sich einen Kaffee in dem ersten Starbucks Café, welches im Jahr 1971 auf dem Marktplatz Pike Place Market eröffnete. Nach einem langen Tag des Erkunden können Sie während einer Bootstour relaxen und genießen dabei die Ausblicke auf die Stadt, in der Meerenge Puget Sound, vom Wasser aus.

Savor Seattle Tour
Folgen Sie einem erfahrenen Reiseführer durch den belebten Markt Pike Place Market zu den „klassischen“ Sehenswürdigkeiten, die Seattle zu einem beliebten Urlaubsziel gemacht haben. Sehen Sie wie Fisch fliegen kann, Käse von Hand gemacht wird und das originale Starbucks Kaffeegeschäft. Kombinieren Sie typische Lebensmittel aus Seattle mit den lebhaften Erzählungen und der Geschichte des 105 Jahre alten kulinarischen Wahrzeichens und Sie erhalten ein unvergessliches Erlebnis. Die zweistündige Tour beinhaltet ein Verkosten von zehn verschieden Lebensmitteln.

Tag 21: Seattle – Seattle International Airport, WA (ca. 23 km)

Reisen Sie heute in aller Ruhe vom Flughafen Sea-Tac International Airport (SEA) ab.

Termine, Preise und Leistungen
Buchungscode: JUWELEN-NORDWEST
Saison KategorieDoppelzimmer ab3er Belegung ab4er Belegung ab
01.05.2018 - 31.05.2018 (Anreise: täglich)Standard1770€1483€1138€
01.06.2018 - 15.09.2018 (Anreise: täglich)Standard2344€1862€1418€
16.09.2018 - 30.09.2018 (Anreise: täglich)Standard1692€1423€1084€
01.05.2018 - 31.05.2018 (Anreise: täglich)Superior2542€2037€1583€
01.06.2018 - 15.09.2018 (Anreise: täglich)Superior2890€2254€1768€
16.09.2018 - 30.09.2018 (Anreise: täglich)Superior2260€1827€1442€

alle Preise pro Person in EURO

Eingeschlossene Leistungen

  • 20 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Elektronisches Tourenbuch
  • Agentur vor Ort während Ihrer ganzen Reise
2890 1084

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • ×Flug (buchen wir zu tagesaktuellen Preisen gerne für Sie dazu)
  • ×Mietwagen ( buchen wir in jeder Kategorie gerne für Sie dazu, fragen Sie uns)
  • ×Maut, Benzin, ggf. Einweggebühren für den Mietwagen, Parkgebühren
  • ×Eintrittsgelder, die nicht vorab gebucht wurden, Eintritt zu Nationalparks
  • ×Persönliche Ausgaben
  • ×Reiseversicherungen
Zusatzleistungen
Buchungscode: JUWELEN-NORDWEST

Flugtickets

Flugticket

Gerne buchen wir zu Ihrer Reise das passende Flugticket. Aufgrund der Individualität jeder Anfrage können wir Ihnen keine allgemeinen Preise zur Verfügung stellen, gerne bieten wir Ihnen aber den tagesaktuell günstigsten Tarif individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt an. Setzen Sie dafür einfach im Anfrageformular einen Haken bei „Flugtickets mit anbieten“ und geben Sie Ihren Abflughafen an.


Mietwagen

Gerne buchen wir noch den Mietwagen zum günstigsten, aktuellen Tagestarif und das gewünschte Leistungspaket dazu!

Unsere Empfehlung: das All-Inklusiv-Paket (All-In/FF) mit folgendem Preisbeispiel für 1 Wochen ab/bis Flughafen:

Kategorie
i
Kategorie Leistung
i
Mietwagenpreis
AC Economy / AC/A / 2 DR ab 281 €
EC Intermediante / AC/A / 2 DR ab 314 €
DO Intermediante SUV/ AC/A / 4 DR  ab 349 €

 

 

All-Inklusiv

  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkaskoschutz (CDW): ohne Selbstbeteiligung
  • REIFEN-, GLAS-, UNTERBODEN-, und DACHSCHÄDEN
  • KFZ-DIEBSTAHLVERSICHERUNG (TP): ohne Selbstbeteiligung
  • HAFTPFLICHTVERSICHERUNG: entsprechend den Bedingungen des Anmietlandes
  • ZUSATZHAFTPFLICHTVERSICHERUNG ÜBER 7,5 MIO EUR: inklusive, da die örtliche Deckungssumme gemäß Sunny Cars Standard zu gering ist
  • ÖRTLICHE STEUERN: auf den Mietpreis sowie auf die aufgeführten Inklusivleistungen
  • FLUGHAFENGEBÜHREN UND STEUERN
  • CFC (Customer Facility Charge) für Chicago, Miami und Las Vegas: inklusive
  • ZUSATZFAHRER: inklusive. Zusatzfahrer können nur bei Übernahme eingetragen werden. Das Führen des Fahrzeugs durch nicht im Mietvertrag eingetragene Personen führt zum Verlust des Versicherungsschutzes.

Sie können gerne die Mietwagenpreise direkt vergleichen und auch online reservieren:

Mietwagenpreise vergleichen

Aktionen und Rabatte

Frühbucher-Spezial: Frühbucher sparen bei Festbuchung eines Mietwagens bis 90 Tage vor Abreise 5% pro Buchung auf den Mietwagenpreis.


Für Frühbuchervorteil bitte zuerst die Rundreise buchen.

Bei Buchung Ihrer
Sommer-Mietwagenrundreise (vom 1.4. - 31.10.) erhalten Sie pro vollzahlendem Reiseteilnehmer bis
28.11. einen Frühbucher-Bonus von EURO 50,-
30.12. einen Frühbucher-Bonus von EURO 30,-
und zusätzlich die
ESTA-Erstattung: Bei Buchung dieser Rundreise bis 31.03. reduzieren wir Ihren Reisepreis um 11 EUR pro Person als Ausgleich für die USA-Einreisegebühr.

Winter-Mietwagenrundreise (vom 1.11. - 31.03.) erhalten Sie pro vollzahlendem Reiseteilnehmer bis
28.06. einen Frühbucher-Bonus von EURO 50,-
31.07. einen Frühbucher-Bonus von EURO 30,-
und zusätzlich die

Informationen

Sonstige Hinweise

  • Preise pro Person in EURO
  • Kinder unter 12 sind im Zimmer mit 2 vollzahlenden Erwachsenen und den vorhandenen Betten frei.
  • Die Preise für den Mietwagen und die Flugtickets werden täglich je nach Verfügbarkeit neu festgesetzt und buchen wir gerne zum günstigsten tagesaktuellen Tarif dazu!
  • Einzelzimmer auf Anfrage
  • Alle angebotenen Preise und Leistungen vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der festen Reservierung.
-->

Noch nicht das Richtige?
Sie möchten lieber etwas Individuelles auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten?MÖCHTEN SIE MIT UNS REISEN

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum