Golfen in Orlando

Eagles, Birdies und Pars kann der Besucher auf seiner Score-Card verbuchen - dank der über 150 anspruchsvollen Golfplätzen im Raum Orlando, die von berühmten Architekten wie Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Greg Norman, Robert Trent Jones und Tom Watson konzipiert wurden

Golf

Während der PGA-Turniere beherbergt Orlando jedes Jahr einige der talentiertesten Golfspieler. Das "Bay Hill Invitational presented by MasterCard" wird im März abgehalten und das "Funai Classic at Walt Disney World" im Oktober auf den Golfplätzen von Walt Disney World. Und ebenfalls im Oktober: "The Buick Scramble", das weltweit größte Amateurturnier, findet auf den Grande Lakes Orlando statt. Außerdem lockt jährlich im Januar die PGA Merchandise Show in Orlando's Orange County Convention Center.

Vom Golfurlaub in Orlandos schönsten Hotels über Firmen, die sich auf Golfurlaub spezialisiert haben zu Golfangeboten mit Zimmer - alles ist möglich. Viele Resorts bieten kostenlosen Transfer und Zugang zu normalerweise nur privaten Golfplätzen an.

Zahlreiche Golfakademien arrangieren Golfturniere für Gruppen, manchmal sogar mit nächtlichem Abschlag. Für diejenigen, die den Unterschied zwischen einem Fairway und einem Freeway (noch) nicht kennen, bieten Golfakademien maßgeschneiderte Kurse für Gruppen oder Einzelkunden.

Orlandos Golf und Tennis Angebote

Zusehen, Spielen, Lernen

Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr werden Sie einige Zeit in Ihrem Orlando Urlaub draußen verbringen wollen. Mit mehr als 800 Tennisplätzen und 176 Golfplätzen im Umkreis von einer Stunde Autofahrt, werden Sie in Orlando genügend Gründe finden sich in der Sonnen zu vergnügen.

Spielen Sie das Spiel

Eagles, Birdies und Pars füllen die Scorecard in Orlandos Golfgegend, die 176 Golfplätze zählt und welche von berühmten Golfstars wie Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Greg Norman, Robert Trent Jones und Tom Watson gestaltet wurden. Die von Golfprofis designten Löcher stellen sicher, dass Sie genau die richtige Herausforderung finden werden. Falls Sie nicht Ihre eigenen Schläger mitbringen wollen, machen Sie sich keine Gedanken. Orlandos preisgekrönte Profishops können Sie ausrüsten -angefangen bei Schlägern bis hin zu den modernsten Outfits.

Nehmen Sie Ihre Schläger und arbeiten Sie an Ihrem Schlag in der Sonne Orlandos während Ihre Freunde zu hause dem Wetter trotzen. Verschiedene Resorts bieten in Orlandos Gegend auch erstklassige Tennisgeschäfte, die Ihnen zwischen den Besuchen in den Themenparks oder den Shoppingtrips ein oder zwei Matches garantieren. Ginn Reunion Resort, Mission Inn Resort & Club, Hyatt Regency Grand Cypress und verschiedene Walt Disney World Resorts bieten Ihnen Tennishallen Tag und Nacht.

Erleben Sie die Profis

PGA Tour Superstars wie Vijay Singh, Jim Furyk und Tiger Woods tragen es regelmäßig aus bei den beiden jährlichen Golfturnieren Orlandos, dem Arnold Palmer Invitational im März und den Walt Disney World Classic im Oktober. Im April 2006 waren die GINN Open das bestbesetzte Neu-Turnier des LPGA Tourplans und zog 49 der Top 50 Spieler der Geldrangliste ins Ginn Reunion Resort. Es ist kein Zufall, dass zahlreiche PGA TOUR LPGA Profis wie Tiger Woods, Arnold Palmer, Chris DiMarco, Se Ri Pak, Ernie Els und Mark O`Meara die Gegend als Ihre Heimat bezeichnen.

Daytona Beach, nur eine Stunde östlich von Orlando gelegen ist die Heimat der United States Tennis Association - Florida sowie der Ladies Professional Golf Association (LPGA), des weltältesten Frauensportverbands. Beide Verbände besitzen erstklassige Plätze, die Sie auch der Öffentlichkeit anbieten.

Erlernen Sie das Spiel oder verbessern Sie Ihre Fertigkeiten

David Leadbetter, bekannt für seine Führungsqualitäten, wurde von Golf Digest 2005 zum zweitbesten Golflehrer der Vereinigten Staaten gewählt und hat Orlando für sein Hauptquartier der David Leadbetter's Golf Academy at ChampionsgGate ausgewählt. Insgesamt verfügt Orlando über 22 Golfakademien und viele davon sind mit bekannten Golflehrern besetzt. Drei davon, David Leadbetter, Mike Bender und Fred Griffin, wurden von Golf Digest zu den besten 50 Golflehrern 2005 gekürt. Zusätzlich sind weitere bekannte Golfakademien wie die Arnold Palmer Golf Academy at Bay Hill, das Faldo Golf Institute by Marriott, die Golf Akademie at Celebration Golf Club, Phil Ritson's Golf Your Way at Orange County National Golf Center, die McCord Golf Academy at Orange Lake Resort and Club und die Graves Golf Academy at Eagle Creek Golf Club in Orlando zu Hause. Das neueste Kind der Golfakademien in Orlando ist Annika Sorenstam's Academy of Golf & Fitness at Ginn Reunion Resort, das Mitte 2007 eröffnet werden wird. Viele von Orlandos Tennis Resorts bieten USTA-zertifizierte Tennisstunden für Gruppen oder Einzelspieler an.

Orlando: Legendäre Plätze, von Golflegenden entworfen

Das Gras ist tatsächlich immer grüner auf den über 176 anspruchsvollen Golfplätzen in und um Orlando. Von kettenartigen Anordnungen (Links), die an Schottland, den Geburtsort des Golfs erinnern, bis zu schmalen Formen, die sich zwischen Seen hindurchschlängeln und sehr viel Geschick und Präzision erfordern, bieten die Golfplätze von Orlando interessante Spielmöglichkeiten für jede Art von Golfer, ob es sich um einen erfahrenen Pro handelt oder um einen Sonntagsspieler. Mit einer Auswahl an weltbekannten Golfschulen, PGA- und LPGA-Tour-Turnieren, einigen der führenden Pro-Shops des Landes, den Hauptfirmensitzen des Golf Channel und der Zeitschrift Golfweek sowie der PGA Merchandise Show, die hier in jedem Jahr stattfindet, dürfen sich Golfer im siebenten Himmel wähnen.

Auf vielen Golfplätzen dieser Gegend spürt man, dass hier bereits Legenden einlochten. Die Größten des Sports, wie Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Greg Norman und Tom Watson haben am Entwurf einiger Anlagen mitgewirkt, während andere, sehr schwierige, doch ästhetisch gefällige Bahnen von den weltbesten Golfplatz­architekten stammen, wie etwa Robert Trent Jones Sr. und Jr., Joe Lee, Rees Jones, Pete Dye und Tom Fazio - die je nach Laune und Spielergebnis von den Spielern für ihre Werke gelobt oder verflucht werden.

PGA-Superstars wie Vijay Singh, Jim Furyk und Tiger Woods wetteifern regelmäßig bei den beiden alljährlich in Orlando stattfindenden Turnieren, dem "Arnold Palmer Invitational" im März und dem "Funai Classic at Walt Disney World Resort" im Oktober. Im April 2006 war das erste "Ginn Open" eine der am sehnlichsten erwarteten Veranstaltungen im Kalender der LPGA, zu dem 49 der 50 führenden Spielerinnen der Geldrangliste im Reunion Resort & Club antraten. Es ist kein Wunder, dass mehrere Pros der PGA-Tour und der LPGA in dieser Gegend wohnen, darunter Tiger Woods, Arnold Palmer, Chris DiMarco, Se Ri Pak, Ernie Els und Mark O'Meara.

Auch David Leadbetter, den der Golf Digest 2005 zum zweitbesten Golflehrer des Landes kürte, betreibt in Orlando das Welthauptquartier von David Leadbetter's Golf Academy in ChampionsGate. Zudem besitzt Orlando noch 22 Golfschulen, in denen teilweise Golflehrer von nationalem Rang unterrichten, darunter David Leadbetter, Mike Bender und Fred Griffin, die vom Golf Digest 2005 zu den „50 größten Lehrern" gewählt wurden. Weitere Top-Schulen sind die Arnold Palmer Golf Academy at Bay Hill, das Faldo Golf Institute by Marriott, die Golf Academy im Celebration Golf Club, Phil Ritson's "Golf Your Way" im Orange County National Golf Center, die McCord Golf Academy at Orange Lake Resort and Club und die Graves Golf Academy im Eagle Creek Golf Club. Ganz neu ist Annika Sorenstam's Academy of Golf & Fitness im Reunion Resort & Club, die Mitte 2007 eröffnet wird.

Für Besucher, die gerne die Themenparks von Orlando besuchen und nebenher ein paar Runden Golf spielen möchten, bietet das Walt Disney World Resort fünf Golfplätze von Meisterschaftskaliber. Mit insgesamt 99 Löchern auf 314 Hektar des insgesamt 122 km² großen Areals ist Walt Disney World Resort eines der größten allein­stehenden Golfresorts des Landes. Neben den landschaftlichen Reizen seiner Plätze bietet das Golfprogramm von Disney eine Vielzahl von Kursen, Trainingsmöglichkeiten und gut ausgestatteten Pro-Shops, die unter anderem Golfschläger der Spitzenklasse verleihen.

Zu den neuesten Angeboten zählen die Plätze am Reunion Resort & Club of Orlando, 25 Autominuten südlich von Orlando gelegen, mit drei Meisterschaftsgolfkursen von Tom Watson, Arnold Palmer und Jack Nicklaus. Watsons 6.636 Meter langer Independence-Platz und Palmers 6.337 Meter langer Legacy-Platz wurden Anfang 2004 eröffnet. Beide Plätze wurden von der Zeitschrift Golfweek in die Liste der 40 führenden neuen Plätzen des Jahres 2005 aufgenommen. Der Tradition-Platz von Nicklaus wurde Ende 2006 fertig gestellt.

Der 2003 eröffnete Ritz-Carlton Golf Club, Grande Lakes Orlando, ist eingebettet in ein unverfälschtes Naturreservat und eine weitläufige Luxus-Resort-Anlage, zu der das JW Marriott Orlando, Grande Lakes, mit 1.000 Gästezimmern und das Ritz-Carlton Orlando, Grande Lakes, mit 584 Zimmern gehören. Der von Greg Norman entworfene Kurs erhielt hervorragende Kritiken in der Fachpresse aufgrund seines Verlaufs und der Liebe zum Detail. Ein Caddie-Concierge-Programm stellt einen Experten zur Verfügung, der Informationen zu Platzstrategie und ‑geschichte gibt, Speisen und Getränke bestellt und sogar das anschließende Abendessen bestellt.

Der Shingle Creek Golf Club nach Entwürfen von Dave Harman, der wenig östlich von Orlando's Orange County Convention Center liegt, wurde 2004 eröffnet und bildet den Mittelpunkt für das Freizeitangebot des 93 Hektar großen Rosen's Shingle Creek Resort, das im Herbst 2006 seine Pforten öffnete. Der Platz wurde von der Zeitschrift Golfweek zu einem der führenden 40 neuen Plätze des Jahres 2005 gewählt. Am nahen International Drive wurde 2004 der Golfplatz Marriott Grande Pines in Betrieb genommen, der selbst für die geschicktesten Golfer noch eine Herausforderung darstellen dürfte. Das Omni Orlando Resort in ChampionsGate mit 730 Zimmern wurde im Oktober 2004 eröffnet und besitzt zwei Plätze nach Plänen von Greg Norman: den International im Links-Stil und den National im traditionellen Layout des Florida-Stils.

Golfer, die sich mit den neuesten Golfmoden oder ‑ausrüstungsgegenständen eindecken möchten, finden in Orlando zudem die führenden Pro-Shops des Landes. Die Zeitschrift Golf Shop wählte ganze sieben Golfläden aus Orlando in die Liste der führenden 100 in den USA. Unter den Läden auf privaten Golfplätzen belegte The Bay Hill Club & Lodge den Spitzenplatz. Unter den Golf-Resorts gehörten sowohl der Grand Cypress Golf Club als auch The Ritz Carlton Golf Club zu den Siegern. Vordere Plätze belegte auch der Falcon's Fire Golf Club und der Shingle Creek Golf Club unter den öffentlichen Plätzen. Zu den besten Läden außerhalb von Golfplätzen gehören die Edwin Watts Golf Shops of Orlando und die PGA Tour Shops in Kissimmee.

Copyright © Feuer und Eis Touristik | AGBs| Impressum